Sonntag, 14. August 2011

Rhenus eröffnet neues Logistikzentrum auf den Kanarischen Inseln

Rhenus Tetrans Canarias, einer der wichtigsten spanischen Logistikdienstleister, hat im Hafen von Las Palmas (Kanarische Inseln) ein neues Logistikzentrum eröffnet.


Die Anlage im Puerto de la Luz befindet sich in unmittelbarer Nähe zum zollfreien Bereich und besteht aus einer 2000 m² großen Halle, 20 Ladetoren sowie einer 4.000 m² großen Lagerfläche. Das gesamte Areal umfasst etwa 10.000 m². Mit dieser modernen Anlage erhöht Rhenus seine Präsenz auf den Kanarischen Inseln und erhöht somit seine Attraktivität als Logistikpartner für jene Unternehmen, die im Umkreis des Hafens und im Transportsektor arbeiten. Zu der offiziellen Eröffnung waren der Vorstandsvorsitzende der Rhenus-Gruppe, Klemens Rethmann, der nationale Geschäftsführer, Rubén Ruiz, und der Geschäftsführer für die Kanarischen Inseln, Ernesto Santos, anwesend.
Rubén Ruiz, Geschäftsführer von Rhenus Tetrans S.L.U. betonte die Bedeutung der neuen Anlage: „Wir sind nun schon seit 20 Jahren in La Luz tätig – jetzt möchten wir noch einen Schritt weiter gehen und noch mehr Dienstleistungen anbieten. Das neue Logistikzentrum bedeutet einen erheblich einfacheren Zugang zu den Unternehmen und Kunden, mit denen wir arbeiten. Wie bedeutend diese neue Anlage für Rhenus ist, zeigt sich in der Tatsache, dass sie zu den 30 wichtigsten der Gruppe überhaupt gehört.“

Der Hafen von Las Palmas nimmt mit derzeit 1,3 Mio. TEU’s den vierten Platz unter den Containerverschiffungen in Spanien ein.

Über Rhenus
Die Rhenus-Gruppe zählt mit einem Umsatz von 3,1 Mrd. EUR zu den führenden europäischen Logistikdienstleistern. Mit 17.700 Beschäftigten ist Rhenus an über 290 Standorten präsent. Die Geschäftsbereiche Contract Logistics, Freight Logistics, Port Logistics sowie Public Transport stehen für das Management komplexer Supply Chains und für innovative Mehrwertdienste.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte immer mit Ihrem Namen den Kommentar verfassen. Danke!