Montag, 9. Februar 2009

Spanische Inflationsrate bei 0,8 %




Die Inflationsrate oder auch IPC in Spanien ist im Monat Januar 2009 auf 0,8 % gefallen. Noch im Juli 2008, also vor gut vor einem halben Jahr, lag der IPC bei 5,3 %. Die Tabellen zeigen die spanische und die gesamteuropäische Inflationsentwicklung.
Des einen Freud, des anderen Leid. Die Preise fallen bzw. die Produkte werden nicht teuerer. Berücksichtigen muß man allerdings, daß ein Großteil dieser Preisentwicklung dem Produkt Erdöl zuzuschreiben ist, sind doch die Spritpreise von 0,99 Euro auf jetzt 0,64 Euro für Normalbenzin gefallen. Bei den Lebensmitteln kann man für La Palma nur eine steigende Tendenz vermelden. Dieser Weg in die sogenannte Deflation kann natürlich auch dazu führen, daß Firmen und Einzelhändler aufgrund fallender Preise, also fallender Einnahmen, nicht mehr überlebensfähig sind und ihr Geschäft schließen müssen. Die Folge: Mehr Arbeitslose und weniger Steuereinnahmen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte immer mit Ihrem Namen den Kommentar verfassen. Danke!