Montag, 29. September 2008

Aussichten für den deutschen Maschinen- und Anlagenbau in Spanien


Die Bundesagentur für Außenwirtschaft (bfai), eine Servicestelle des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie, hat ein neues Gutachten für die deutschen Exportchancen im spanischen Maschinen- und Anlagenbau herausgegeben.
Das bfai sieht im spanischen Maschinen- und Anlagenbau eine bedeutende Querschnittsbranche die einen beachtlichen Anteil an der Industrieproduktion des Landes hält. Angesichts tiefgreifender konjunktureller Verwerfungen und struktureller Veränderungen steht der Sektor vor großen Herausforderungen.
Zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit müssen die Qualitäts- und Produktivitätsstandards
ansteigen.
Unabhängig von der Art einzelner Maschinen, Werkzeugzentren oder ganzer Anlagen gilt: Aus Deutschland werden High-Tech-Lieferungen erwartet, die flexible kundenspezifische Problemlösungsalternativen bieten. Neben erstklassigen Hochleistungsmaschinen und -anlagen sind vor allem eine vorzügliche fachgerechte Vorverkaufsberatung sowie ein zuverlässiger und schneller After-Sales-Service unabdingbar. Effizienzkriterien, Lebensdauer, Servicefreundlichkeit sowie Umweltaspekte sind in den Beratungs- und Verkaufsgesprächen entscheidend. Zum kompletten Gutachten hier weiter ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte immer mit Ihrem Namen den Kommentar verfassen. Danke!